Unser Immunsystem – wie funktioniert die Immunabwehr?

Wir Menschen kommen mit einem bereits angeborenen Immunsystem, welches auch als unspezifisches Immunsystem (unspezifische Immunabwehr) bezeichnet wird, auf die Welt. Im Gegensatz dazu steht das erworbene Immunsystem, auch spezifisches Immunsystem (spezifische Immunabwehr) genannt. Nur wenn unsere Immunabwehr einwandfrei funktioniert, sind wir auch gesund.

Unser Immunsystem befindet sich im ständigen Kampf gegen eindringende Erreger und Fremdstoffe. Wir bemerken dies nur, wenn die eigentlich perfekte Immunabwehr mit Hilfe von Makrophagen, Lymphozyten oder auch den Natürlichen Killerzellen nicht mehr so perfekt arbeitet, wie wir uns das wünschen.

Während das angeborene/unspezifische Immunsystem sofort und sehr schnell auf Eindringlinge reagiert, dauert es etwas länger, bis die erworbene/spezifische Immunabwehr bereit zum Einsatz ist.

Was ist das Immunsystem eigentlich genau?

Für das menschliche Auge kann das Immunsystem nicht unmittelbar über eine Ultraschall- oder Röntgenuntersuchung oder eine andere medizinische Untersuchung sichtbar gemacht werden.

Verschiedene Blutwerte können lediglich darüber Auskunft geben, wie gut unser Körper arbeitet und ob er im Moment besser oder schlechter mit allem fertig wird, was ihn krank machen kann.

Die Bezeichnung Immunabwehr oder Immunsystem sagt etwas über den menschlichen Organismus und seine Fähigkeit aus, die erforderlichen Abwehrstoffe bilden zu können, um alles was ihm schadet, zu bekämpfen und am Ende möglichst zu besiegen.

Wie funktioniert das angeborene/unspezifische Immunsystem?

Es ist sehr wichtig, dass unser Organismus sofort nach der Geburt in der Lage ist, auf Krankheitskeime zu reagieren. Meistens wird diese Arbeit von großen Fresszellen (Makrophagen), kleinen Fresszellen (Granulozyten) oder Enzymen erledigt, die auf fremde Stoffe oder die unterschiedlichen Erreger sehr schnell reagieren.

Granulozyten und Makrophagen stürzen sich auf alles, was unserem Körper schaden könnte. Dabei reagieren sie immer auf dieselbe Weise, unabhängig davon, ob der Erreger den Organismus schon früher einmal attackiert hat oder nicht.

Die im Gewebe befindlichen Fresszellen sind in der Lage, Fremdstoffe oder schädliche Keime aufzunehmen und zu verdauen, damit sie uns nicht weiter schaden. Die erste Reaktion des angeborenen/unspezifischen Immunsystems wird auch als Phagozytose bezeichnet. Dieser Vorgang ist lebenswichtig für uns, denn es dauert eine Weile, bis die erworbene/spezifische Immunabwehr reagieren kann.

Wie funktioniert das erworbene/spezifische Immunsystem?

Im Gegensatz zum angeborenen Immunsystem steht das erworbene Immunsystem, das auch als spezifisches Immunsystem/spezifische Immunabwehr bezeichnet wird. Diese Abwehr des Körpers kann sich auf die Erreger sehr genau einstellen und diese ganz gezielt bekämpfen.

Dafür produziert unsere Immunabwehr speziell auf den entsprechenden Eindringling passende Immunglobuline, die wir besser unter der Bezeichnung Antikörper kennen. Um diese schwierige Arbeit zu erledigen, braucht unser Organismus jedoch etwas Zeit.

Unsere Immunabwehr: perfekt organisiert

Die einzelnen Arbeitsstufen sind beim Eindringen eines Feindes umfangreich und kompliziert. Dieses äußerst intelligente Netzwerk ist untereinander sehr gut organisiert und arbeitet bei Bedarf perfekt zusammen.

Die gesamte Immunabwehr (Die Immunabwehr unterstützen) befindet sich im ständigen Kampf gegen Viren, Bakterien, Parasiten, Pilze und Protozoen (Einzeller) und ist obendrein noch damit beschäftigt, Giftstoffe (Toxine) aus dem Körper wieder auszuleiten.

 

Wenn die Abwehrkräfte nachlassen…

Ist unser Immunsystem intakt, haben Erreger nur sehr geringe Chancen diesen Schutzschild zu überwinden und Schaden anzurichten. Leider lässt unsere Immunabwehr nicht nur im Alter, durch Krankheiten oder die ständige Zufuhr von säurehaltigen Lebensmitteln (Mehr erfahren), nach.

Weitere Risikofaktoren für eine nachlassende Immunabwehr sind zu viel Stress und Umweltgifte (Schwermetallausleitung-Entgiftung des Körpers). Können wir uns nicht immer gesund ernähren (Hier) und versorgen dadurch unseren Körper nicht mit den nötigen Nährstoffen, bewegen wir uns nicht genug oder geben dem Körper nicht genügend Zeit zum Ausruhen und Entgiften (Entschlacken – den Körper beim Entgiften unterstützen), dann werden die Abwehrkräfte früher oder später beeinträchtigt sein.